Patrick Diebold - Sozial.Gerecht.Demokratisch

 

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!


Liebe Besucher*innen, ich freue mich sehr, Sie auf meiner Homepage begrüßen zu dürfen. Hier finden Sie nicht nur persönliche Informationen, sondern auch politische Punkte, die mir sehr wichtig sind.

Ich bin Sozialdemokrat, weil ich an das Gute und die Vernunft im Menschen glaube. Lassen Sie uns diesen Weg gemeinsam gehen.

Bei Fragen scheuen Sie sich nicht, sich per Mail an mich zu wenden. Sie erhalten garantiert eine Antwort.

Viel Spaß beim Stöbern! :-)
 

 

 

 

 

 

 

 

11.01.2018 in Topartikel Ankündigungen

Werte schöpfen oder Arbeit schröpfen? - Debatte um die Idee der Wertschöpfungsabgabe -

 

Wertschöpfungsabgabe, Roboter- oder Maschinensteuer - hinter den unterschiedlichen Begriffen, verbirgt sich die gleiche Frage: Wie werden Sozialversicherungssysteme zukünftig finanziert, wenn immer mehr Roboter die Arbeitswelt prägen? Ist es gerecht, wenn nur der Produktionsfaktor Arbeit zur Finanzierung der Sozialversicherung herangezogen wird, nicht aber der Faktor Kapitaleinkommen? Sollten Betriebe, die Menschen in Lohn und Brot bringen, entlastet werden, indem die Arbeit weniger und der erarbeitete Wert mehr besteuert wird? Nicht nur angesichts der zunehmenden Automatisierung von Arbeitsprozessen werden diese Fragen immer dringlicher. Es geht auch um die grundsätzliche Frage, welchen Wert eine Gesellschaft Arbeit zumisst.

In Österreich ist die Debatte längst in der Realpolitik angekommen. Bereits in den 80er Jahren wurde eine Wertschöpfungsabgabe vom Sozialministerium gefordert. 2016 plädierte der damalige Kanzler Christian Kern für eine Einführung der Wertschöpfungsabgabe - es gibt Modellrechnungen und Pilotprojekte.

 

19:00 Begrüßung:

Anja Dargatz, Fritz-Erler-Forum

19:15 Vortrag:

Wertschöpfungsabgabe – Die Erfahrungen in Österreich

Gertrud Lunzer, Arbeiterkammer Wien – Steuerrecht –

19:45 Podiumsdiskussion mit

Patrick Diebold, Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg

Marika Baur, Gründungs- und Vorstandsmitglied Social Entrepreneurship Baden-Württemberg

Gertrud Lunzer, Arbeiterkammer Wien – Steuerrecht –

 

Moderation: Sanaz Jalayer, Unternehmensberaterin

 

21:00 Ausklang bei einem kleinen Imbiss

 

Bitte anmelden unter: https://www.fes.de/veranstaltung/veranstaltung/detail/221279/

 

20.09.2018 in Ortsverein von SPD-Ortsverein Forst/Baden

Einladung zur Mitgliederversammlung und Herbstfest der Forster Sozialdemokraten

 

Am Freitag, den 28. September beginnt um 19 Uhr die zweite ordentliche Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Forst im Jägerhaus. Anträge können bis Samstag, den 22. September beim Ortsvereinsvorsitzenden eingereicht werden. 

Tagesordnung

1.       Konstituierung und Eröffnung 

2.       Rede und Bericht des Vorsitzenden 

a.        Rückblick

b.       Kommunalwahl

3.       Parteibuchübergabe 

4.       Bericht aus der Fraktion 

5.       Diskussion 

6.       Anträge 

a.        Impulspapier „Umwelt“

b.       Impulspapier „Seniorenheim“

7.       Schlusswort 

Das Ende der Versammlung ist gegen 20 Uhr vorgesehen. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung findet das SPD-Herbstfest statt. Wir bitten um zahlreiches und pünktliches Erscheinen.

 

20.09.2018 in Ortsverein von SPD-Ortsverein Forst/Baden

SPD Forst: Vesper und Politik mit Peter Simon, Mitglied des Europäischen Parlaments

 

Einen informativen Abend erlebten die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Forst und die zahlreichen Gäste, die sich im Restaurant Jahnhalle versammelt hatten, um den Europaparlamentarier Peter Simon zum Thema „Europäische Union“ zu hören. Dieser stellte nach der Begrüßung durch den Ortsvereinsvorsitzenden Christian Holzer eindringlich die Bedeutung der Europäische Union angesichts der zu bewältigenden aktuellen Herausforderungen heraus und artikulierte dabei auch seine Sorge über das Erstarken von Parteien, die nicht an einer europäischen Zusammenarbeit interessiert sind, sondern nationale Interessen in den Vordergrund stellen. Umso wichtiger sei es, dieser Entwicklung mit politischen Alternativen entgegenzutreten. Die SPD positioniere sich in diesem Bereich durch die Forderung, in den Bereich Sicherheit und Verteidigung auf europäischer Ebene enger zusammenzuarbeiten und dafür auch die notwendigen Strukturen zu schaffen. Ferner plädiere man schon seit Jahren für klare Spielregeln bei der Einwanderung in Form eines Einwanderungsgesetzes. An den Vortrag schloss sich eine Gesprächsrunde an, in der sich Simon den durchaus kritischen Fragen der Anwesenden stellte. Der Abend endete in geselliger Runde, in deren Rahmen sich Simon auch in das goldene Vereinsbuch der zeitgleich im Lokal weilenden Handballer eintrug.

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

facebook