Martin Schulz in Karlsruhe

Veröffentlicht am 21.09.2017 in Bundespolitik

Martin Schulz in Karlsruhe

Mit tosendem Applaus wurde Martin Schulz empfangen als er am Samstag vergangener Woche die Bühne vor dem Karlsruher ZKM betrat. Hier, auf dem Platz der Menschenrechte, hielt Schulz eine "überaus emotionale Rede", wie erster Vorsitzender der SPD-Graben-Neudorf, Claus-Dieter Fritz bemerkte. Fritz, der zusammen mit zahlreichen weiteren Anhängern der SPD im Publikum saß, erlebte einen Kanzlerkandidaten, der leidenschaftlich um Stimmen wirbt.

Kein bisschen entmutigt, dafür mit Tatendrang und Überzeugung rief Schulz zu einem engagierten Wahlkampf auf. "Ich kämpfe nicht mit Meinungsforschern. Ich kämpfe für die Menschen und für eine Politik der Gerechtigkeit!", machte er klar. Zuvor ging er in einer frei gesprochenen Rede auf seine Kernthemen Lohngerechtigkeit, Bildung, Rente und Familie ein, wofür er sehr viel Zustimmung von den Zuhörerinnen und Zuhörern bekam.

"Ich mache Bundestagswahlkampf bis zum 24. September um 18 Uhr und das mit aller Kraft", rief Schulz dem Publikum zu und forderte alle auf, mit ihm zu kämpfen. "Sagt den Menschen, sie sollen wählen gehen und damit die Demokratie stärken", bat er. Nur so könnten rechtsgerichtete Parteien klein gehalten werden, erklärte Schulz.

 
 

Homepage SPD Graben-Neudorf

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

facebook