SPD-Fraktion in Stutensee beantragt Einführung des Karlsruher Seniorenpasses

Veröffentlicht am 30.11.2018 in Fraktion

von Wolfgang Sickinger, Fraktionsvorsitzender
 

Anlässlich der Haushaltsplanvorberatungen für das Haushaltsjahr 2019 stellt die SPD-Gemeinderatsfraktion den Antrag, auch in Stutensee den Karlsruher Seniorenpass (Karlsruher Pass 60 Plus) einzuführen.

Begründung:
Die Große Kreisstadt Stutensee hat die Charta der Sozialregion Karlsruhe gemeinsam mit anderen 32 Städten und Gemeinden unterzeichnet. Das wichtigste Ziel dieser Charta ist die Armutsbekämpfung, insbesondere für jüngere und ältere Menschen.

Was die jüngere Generation anbetrifft, so hat Stutensee bereits den Karlsruher Kinderpass eingeführt, der Kindern und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr vielfältige Teilhabemöglichkeiten in Freizeit, Sport, Kultur, Weiterbildung und Mobilität in der Region Karlsruhe bietet.

Doch nicht nur bedürftige Kinder und Jugendliche benötigen Unterstützung, sondern auch ältere Menschen mit kleinen Renten sind angesichts steigender Miet- und Lebenshaltungskosten zunehmend von Armut bedroht. Damit ist leider oft die Vereinsamung der betroffenen Menschen verbunden, die sich kostenpflichtige Angebote in den unterschiedlichsten Lebensbereichen nicht mehr leisten können. Diesem negativen Trend muss sich unsere Stadt entgegenstellen.

Der Karlsruher Seniorenpass (Karlsruher Pass 60 Plus) leistet hier einen wichtigen Beitrag und ermöglicht älteren Menschen mit kleiner Rente die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Er bietet eine Reihe von Ermäßigungen, etwa für Zoo und Stadtgarten, viele Frei- und Hallenbäder sowie für kulturelle Veranstaltungen und Einrichtungen. Dazu kommen Rabatte auf Volkshochschulkurse und Büchereien. Deutliche Preisnachlässe gibt es schließlich auch für Monatskarten und 9-Uhr-Karten des Karlsruher Verkehrsverbundes.

 
 

Homepage SPD Stutensee

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

facebook