13.10.2018 in Fraktion von SPD-OV Gondelsheim

Die SPD Gondelsheim im Neubaugebiet „Schlossbuckel“

 

Neu ist nicht gleich perfekt, aber ganz schön gut

Gondelsheim ist demographisch eine der jüngsten Gemeinden
im Landkreis und Gondelsheim ist eine der am
schnellsten wachsenden Gemeinden im Landkreis. Ganz wesentlich hat hierzu die Ausweisung und Erschließung des Neubaugebiets „Schlossbuckel“ beigetragen. Innerhalb weniger Jahre wurden hier dutzende Ein- und Mehrfamilienhäuser gebaut, für Gondelsheimer, aber auch für sehr viele Neubürger.

 

03.09.2018 in Fraktion von SPD Ettlingen

Das lange Ringen um die bessere Lösung

 

Beispiel Rathausumbau – Außen- oder Innenaufzug 

In der Tat stand das Thema oft auf der Tagesordnung und die Verhandlungen haben lange gedauert, bis von dem ursprünglich favorisierten Außenaufzug am Rathaus Abstand genommen wurde und sowohl Verwaltung als auch Gemeinderat von einem Innenaufzug überzeugt werden konnten. Auch wenn der Innenaufzug nicht an der Stelle verwirklicht wird, die von uns bevorzugt wurde, war es uns wichtig, dass die Außenfassade nicht durch einen Aufzug beeinträchtigt wird. Wenn Sie sich ansehen wollen, welche Verschandelung das Alte Bulacher Rathaus durch einen solchen Anbau gerade erfährt, fahren Sie dort mal vorbei oder schauen Sie sich die Bilder hier an.

 

30.08.2018 in Fraktion von SPD Ettlingen

Entscheidung zugunsten der betroffenen Bürger

 

An der Adenauerstraße befindet sich ein Treppenaufgang hin zum Berliner Platz. Dieser wird überwiegend von Müttern mit Kinderwagen und Kleinkindern genutzt, die ihre Kleinen in den Kindergarten Wiesenzwerge, zum Tageselternverein oder zum dortigen Spielplatz bringen wollen. Aber auch viele gehbehinderte Seniorinnen und Senioren müssen dieses Hindernis überwinden, wenn sie am Berliner Platz einkaufen oder ihre Bankgeschäfte erledigen wollen. Bislang müssen die Mütter und die Senioren ihre Fahrräder, Kinderwagen und Rollatoren nämlich mühsam die siebzehn Treppenstufen hinauftragen. Seit Jahren hatten die SPD-Fraktion und der dortige Bürgerverein wiederholt beantragt, diesen Aufgang bequemer nutzbar zu machen. Bislang aber leider ohne Erfolg. Immer wieder sprachen irgendwelche Gründe gegen eine Neuerung. Seit Jahresbeginn sind die Zuständigkeiten in der Verwaltung nun anders geregelt und der neue Bürgermeister, Herr Dr. Heidecker, hat sich des Problems sofort angenommen. Ergebnis: Der Treppenaufgang wird im Herbst dieses Jahres end endlich „entschärft“. Die SPD-Fraktion bedankt sich auf diesem Wege für die schnelle und unbürokratische Hilfe im Sinne der betroffenen Bürgerinnen und Bürger von Neuwiesenreben.

Für die SPD-Fraktion:
René Asché, Vorsitzender

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

facebook