23.10.2016 in Landtagsfraktion von SPD Sulzfeld

Leni Breymaier ist neue Vorsitzende der SPD Baden-Württemberg

 
v.l. Margareth Lindenberg-Leni Breymaier-Rolf Becker

Leni Breymaier wurde auf dem Parteitag der SPD Baden-Württemberg mit 85 % zur neuen Landesvorsitzenden gewählt. Luisa Boos ist neue Generalsekretärin. Frederick Brütting, Lars Castellucci, Hilde Mattheis und Gabi Rolland übernehmen die vier Stellvertreterposten. Schatzmeister Karl-Ulrich Templ wurde in seinem Amt bestätigt. Ebenso wurden die 20 Beisitzerinnen und Beisitzer im Landesvorstand gewählt.

Der Ortsverein Sulzfeld war auf dem SPD-Landesparteitag am 22. Oktober 2016 präsent!

 

23.11.2015 in Landtagsfraktion von SPD Pfinztal

SPD Pfinztal beim Bürgerempfang der Landtagsfraktion

 

Uschi Zobel im Gespräch mit MdL Anneke Graner  

 

Zahlreiche Pfinztalerinnen und Pfinztaler folgten der Einladung ihrer Landtagsabgeordneten Anneke Graner zum Bürgerempfang der SPD-Landtagsfraktion mit dem stellvertretenden Ministerpräsidenten und SPD-Landesvorsitzenden Nils Schmid nach Ettlingen. Wie nicht anders zu erwarten, war die Flüchtlingspolitik das beherrschende Thema aller Redner. Die kurz zuvor verübten schrecklichen Attentate in Paris gaben dem Thema jedoch eine neue Brisanz. So mahnte Anneke Graner in ihrer Begrüßungsrede, dass sich nach den Anschlägen die Wut nicht auf die Flüchtlinge entladen dürfe. Wenn der Schock vorbei sei, komme die Wut und die sei in keinem Fall ein guter Ratgeber.

 

 

 

27.02.2015 in Landtagsfraktion von SPD Kraichtal

Bereit, dicke Bretter zu bohren! Landtagskandidat stellte sich der SPD in Kraichtal vor

 

Beim traditionellen Heringsessen der SPD in Kraichtal hat sich mit Anton Schaaf diesmal der neue Kandidat für die Landtagswahl 2016 vorgestellt und ebenso die Zweitkandidatin Margareth Lindenberg. Schaaf kommt ursprünglich aus Mühlheim/Ruhr und war bereits von 2002 bis 20013 Bundestagsabgeordneter in Berlin. Ihn zeichnet eine besondere Nähe zu sozialen Themen aus wie Hartz IV, Rente mit 67, Mindestlohn und andere. Schnell wurde im Gespräch am Tisch mit ihm deutlich, dass er komplizierte Sachverhalte einfach erklären kann, für jeden verständlich. Er gab sich als Kämpfer für soziale Belange, denn wer nicht kämpft habe schon von vorne herein verloren, sagt Schaaf. "Allerdings braucht man in der Politik oft einen langen Atem, wenn es gilt neue Ideen durch- und umzusetzen. Man darf sich nicht scheuen, dicke Bretter zu bohren." Die Genossinnen und Genossen waren sich einig, mit Anton Schaaf einen kampfeslustigen Kandidaten ins Rennen zu schicken, der durchaus Erfolgsaussichten hat, in den Landtag zu kommen - auch als "Neigeschmeckter". Und manchmal sieht man ja von außen die Dinge schärfer und deutlicher.

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

facebook